Wir lieben Fortschritt

Wir bauen das Netz der Zukunft – damit über Glasfaserkabel oder 5G-Funkzellen »jede Milchkanne« turboschnelles Internet bekommt und Elektromobilität flächendeckend möglich wird.

Breitbandausbau

 

Schnelles Internet mit Glasfaserleitungen

Ein einziges dünnes Glasfaserkabel (im Bild rechts) übernimmt die Leistung von vielen herkömmlichen Kupferkabeln (im Bild links). Glasfasernetze bieten einen weitaus schnelleren und stabileren Internetzugang für Telefon, Smart Home, WLAN, Gaming, Smart TV, Online Shopping und Videotelefonie.

Die mögliche Datenrate im Glasfaserkabel ist mit bis zu 10 Gigabit pro Sekunde um ein Vielfaches höher als im Kupferkabel. Statt der herkömmlichen elektrisch leitenden Übertragung werden bei Glasfaserleitungen die Daten mit Lichtgeschwindigkeit übertragen.

FttX – Anbindung ans Glasfasernetz

 

Ausbaustufe 1: FttC (Fiber to the Curb)
Glasfaser bis zum Bordstein bzw. an die Grundstücksgrenze. Der Ausbau läuft bis zu den grauen Kästen am Rand der Gehwege. Das sind MFG-Kästen (Multifunktionsgehäuse). Dort werden die Glasfaserkabel mit den bestehenden Kupferkabeln der Hausanschlüsse verbunden. Diese Ausbaustufe gehört zur NE3 (Netzebene 3).

Ausbaustufe 2: FttH (Fiber to the Home)
Das Glasfaserkabel wird direkt bis in das Haus verlegt. Von der Straße aus den großen Kabelverbänden wird eine Abzweigung unterirdisch in das Haus gelegt. Das Kabel kommt im Keller oder an der zentralen Verteilerstelle im Haus an.

Vektorisierung
Die alten Kupferleitungen bleiben bestehen, werden aber auf kurzen Distanzen mit dem Glasfaserkabel verbunden. Das Glasfaserkabel wird so nah wie möglich an die Kupferkabelversorgung des Hauses angeschlossen, damit die Datenrate möglichst hoch bleibt.

Leistungsfähige Funknetze

... benötigen wir nicht nur für ein störungsfreies Telefonat im Handynetz, sondern auch für die Zukunftstechnologien wie autonomes Fahren, Industrie 4.0, Künstliche Intelligenz, intelligente Mobilität, Smart Farming, Intelligente Versorgungsnetze, E-Health und Medien der Zukunft.

Next Generation Mobile Networks
(kurz NGMN) ist ein laufendes Projekt von Mobilfunkfirmen und Mobilfunkausrüstern zur Entwicklung der nächsten Mobilfunkgeneration. Die mit Stand 2015 umgesetzten Generationen waren UMTS (3G) und LTE (3,9G).

5G-Netzwerk
5G (Abkürzung für die fünfte Generation drahtloser Netze) bezeichnet die Stufe mobiler Breitband-Kommunikation und setzt
gemäß den Vorgaben der ITU folgende Parameter voraus:

  • Datenraten bis zu 20 Gbit/s
  • Nutzung höherer Frequenzbereiche
  • Erhöhte Frequenzkapazität und Datendurchsatz
  • Echtzeitübertragung
  • Latenzzeiten von unter 1 ms
  • Kompatibilität von Maschinen und Geräten

Wir planen und bauen die für den 5G‐Rollout benötigten Funkmasten und binden sie in das Glasfasernetz ein.

Unterstützung im Planungs- und Genehmigungsverfahren:
Wir prüfen insbesondere, ob Anpassungsbedarf hinsichtlich geltender Abstandsregelungen besteht. Für den Aufbau kleinzelliger Mobilfunknetze (Small Cells) schaffen wir frühzeitig verlässliche Rahmenbedingungen. Wir lieben gute #Planung.

Glasfaseranbindung von Basisstationen:
#Breitbandausbau ist unser Kerngeschäft.

Bau und Inbetriebnahme der Funkmasten:
Auskoffern und Erstellen der Fundamente; Montage der Türme, Kabelverlegung, Montage der Technik, Inbetriebnahme, Dokumentation und Verlegung der Versorgungsleitungen ...

Dabei unterscheiden wir in Bezug auf Datenrate, Latenz und Verbindungsdichte, welches das jeweils optimale Funknetz ist: eMBB oder mMTC

Enhanced Mobile Broadband
(eMBB)

Hochbitratige Anwendungen wie ultrahochaufgelöstes Videostreaming sind bei vielen Nutzern in einer Zelle auf hohe Bandbreiten pro Nutzer und hohe Kapazitäten in einer Zelle angewiesen. Die Bereitstellung solcher Datenraten basiert auf Technologien zur signifikanten Steigerung der spektralen Effizienz und erfordert breite Frequenzbereiche.
Potenzielle Anwendungsbereiche:

  • Verbesserte Nutzungserfahrung bestehender Systeme
  • Hohe Gerätekonnektivität von verschiedenen Maschinen
  • Hohe mobile Datenraten bei der Übertragung von Anwendungen (Gaming, 3D-Anwendungen)
  • Mobile Virtual- und Augmented Reality-Anwendungen

Massive Machine Type Communication
(mMTC)

Vernetzung vieler Alltagsgegenstände zum Internet der Dinge (Internet of Things, IoT). Die dadurch mögliche Kommunikation mit Steuerungszentralen stellt hohe Anforderungen an die Netzkapazität für das Management mehrerer hunderttausend angemeldeter Geräte pro Zelle. Zudem muss die Funkübertragung mit höchster Energieeffizienz erfolgen, um Batterielaufzeiten vernetzter Sensoren von zehn Jahren und mehr zu ermöglichen.
Potenzielle Anwendungsbereiche sind:

  • E-Health-Anwendungen
  • Industrie4.0-Anwendungen
  • Intelligente Logistik
  • Umwelt-Monitoring
  • Intelligente Versorgungsnetze
  • Smart Farming

Stromtankstellen

Wir planen, projektieren und bauen Stromtankstellen.

Elektromobilität erfordert eine flächendeckende Infrastruktur an Ladesäulen. WirliebenKabel installiert deutschlandweit öffentliche Ladestationen für Betreibernetze, an denen Fahrzeuge über eine Kabelverbindung und ein Ladegerät aufgeladen werden können (als konduktives Ladesystem für Elektrofahrzeuge nach DIN EN61851-1). Zwei Ladestationsmodelle stehen zur Wahl:

A) Schnellladestationen werden vor allem an zentral wichtigen Knotenpunkten des Langstreckenverkehrs positioniert, um Nutzern von Elektrofahrzeugen die Möglichkeit zu geben, ihr Fahrzeug mit hoher Leistung in kurzer Zeit aufzuladen. Dabei wird das Combined Charging System (CCS) verwendet, der EU-Standard für das Schnellladen mit Gleichstrom.

B) Ladestationen für den täglichen Berufsverkehr, bei dem nur wenige Kilowattstunden elektrischer Energie verbraucht werden. Dauert länger, aber schont den Akku und die Umwelt.

ERFAHREN SIE MEHR – FRAGEN SIE UNS!




KONTAKT

Tel. +49 (0) 36628 959090

 

WirliebenKabel GmbH
Hohe Straße 125 a
07937 Zeulenroda-Triebes

Fon: +49 (0) 36628 959090
Fax: +49 (0) 36628 9590925
Mail: info@wirliebenkabel.de

Hauptstadtbüro
Schillstraße 9
10785 Berlin

Fon: +49 (0) 30 64 47 5722
Fax: +49 (0) 30 64 47 5723
Mail: info@wirliebenkabel.de